Zaino und ich. Das erste Mal

HUHU!

Isch hätt da jerne mal n Problem. Ach ne, hatte ich ja schon.

 

1. Urlaub müssen wir in der Firma immer im Oktober der Vorjahres für das gesamte kommende Jahr einreichen. Ich hatte mich u.a. für die Zeit nach Ostern eingetragen.

 

2. naja, das Wetter kennt Ihr ja selbst. Und für mein neues Produkt soll ich min. 10, besser 15 Grad haben.

 

Also mußte ich mir was einfallen lassen. Zack, Laptop an und im Internetz eine Selbstschrauberwerkstatt zu verhältnismäßig günstigen Konditionen gefunden. Nach einem sehr netten persönlichen Gespräch mit den Chef war klar: da miete ich mich ein.

 

Auto schmutzigAuto schmutzigAuto wirklich schmutzigAuto wirklich schmutzigMittwoch morgen, kurz nach Acht. Das Auto war fertig beladen ( wie das ungefähr aussieht, kann man auf einem der Bilder hier erahnen, nur daß ich heute mehr dabei hatte) und ab zur Waschbox.

 

Schwellerverschmutzungen nach gut 1/2 JSchwellerverschmutzungen nach gut 1/2 JNach der Handwäsche noch rasch geknetet. Ich finde es immer wieder erstaunlich, was alles nach nur 6 Monaten in der Knete hängen bleibt. Aber egal, ich wollte ja sowieso noch Polieren. Nach dem Kneten habe ich dann nochmal gewaschen und penibelst getrocknet.

 

Könnt Ihr Euch vorstellen, wie sich meine Hände bei +0,5 Grad und starken Wind angefühlt haben? Ich persönlich weiß es nicht, denn ich habe sie nicht mehr gespürt.

 

Ab zur beheizten Werkstatt! Ich habe einen sehr guten Platz ganz hinten bekommen und war den ganzen Tag ungestört.

 

 

 

 

 

SwirlsSwirlsSwirls wegSwirls wegSachen ausladen, Kabel verlegen, Lampen aufstellen und anfangen zu polieren. Ich habe mich zuerst zur 2000er Menzerna, orangenen CG Hex Logic Pads auf der Flex 3401 VRG entschieden. Und mit dieser Kombi habe ich so ungefähr genau das an Defekten beseitigen können, was ich mir vorgestellt hatte.

 

Anschließend habe ich auf der Flex noch die 4000 er Menzerna auf weißen Hex Logic Pads gefahren. Glatt!

 

 

 

Soweit war da alles ( außer der Temperatur am Morgen) nicht neu für mich. Jetzt sollte es aber um Produkte gehen, mit denen ich noch nie gearbeitet hatte: (Trommelwirbel) ZAINO. Und gleichzeitig das erste Mal, daß ich als Last Step Product (LSP) eine Versiegelung und kein Wachs verwende.

 

 

 

Das Zaino AIO (all in one) ist in der Serie quasi der Pre Cleaner. Das AIO soll dünn, optional mit Maschine, aufgetragen werden, 30 min. ablüften und dann abgestaubwedelt werden. Ich habe das AIO mit den blauen Hex Logic Pads auf der Flex (Stufe 2) verarbeitet. Klappt sehr gut!!!

 

 

 

Als LSP sollte dann das Z2 auf den Lack kommen. Der Hersteller sagt, das eine Schicht Z2 24h auf den lack bleiben soll, bevor man eine zweite auftragen kann. ODER, man verwendet das Z- FX als quasi Turboaktivierung. So kann man 3 Schichten hintereinander auftragen und muß nur dann 24h warten, wenn man noch weitere Schichten Z2 auftragen will, was aber nicht mehr viel bringen soll.

 

 

 

... und zwar wirklich..… und zwar wirklich.....völlig am Ende…völlig am Ende Das mit Z-FX aktivierte Z2 soll min. 15 Minuten ablüften bevor es wieder abgenommen wird. Ich habe “Es” auch deshalb mit der Maschine und den schwarzen Hex Logic Pads aufgetragen. Als ich einmal um das Auto rum war, waren grade die besagten 15 Minuten vergangen und ich konnte die Reste mühelos wieder abstauben. Das ganze dann insgesamt 3x und fertig.

 

Ich habe übrigens ca. 45 ml aktiviertes Z2 für die 3 Schichten verbraucht, was ich nach der Lektüre einiger Aufbereitungsberichte mit Zaino bei meiner Fahrzeuggröße nicht wirklich viel finde. Aber es soll ja extrem dünn aufgetragen werden.

 

Jetzt habe ich, als alter Sack, Schultern, Rücken und Knie, aber was solls…

 

 

 

 

 

Gute Nacht

 

8bex